StartseiteBau-TippsWohn-TippsSpar-TippsWerbungPartnerKontaktLinksImpressum
Bau-info Bau-info Bau-info

  Verschönerungsideen für Ihr Eigenheim


 

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Dennoch ändern sich Geschmäcker, sodass Sie nach einigen Jahren Wohnen in derselben Umgebung Veränderungen als positiv ansehen können. Ein Wohnortwechsel ist in den seltensten Fällen von Nöten. Im Gegenteil, Sie können versuchen Ihr Haus so zu verschönern, dass es sich für Sie wie „neu“ anfühlt. In fünf Tipps erfahren Sie in diesem Artikel, was Sie tun können, um eine neue Wohlfühloase zu gestalten.

 

Tipp 1: Tapetenwechsel

 

Der Tapetenwechsel ist an dieser Stelle wortwörtlich gemeint. Oft reicht schon eine andere Wandfarbe oder ein verändertes Muster aus, damit Sie sich in Ihrer gewohnten Umgebung erfrischt fühlen. Achten Sie bei der Farbwahl darauf, dass Sie  Sie in Schlaf- und Wohnräumen keine Signaltöne verwenden. Diese lassen Gemüter nicht zur Ruhe kommen. Pastelltöne hingegen sind wohnlich und einladend. Mit passenden Akzenten erblühen Räume dadurch in neuer Pracht.

 

Tipp 2: Änderungen an der Fassade

 

Wenn Sie Eigentümer eines Einfamilienhauses sind, können Sie relativ frei über äußerliche Veränderungen entscheiden. Hierzu gehört beispielsweise auch die Farbe des Gemäuers. Dieses können Sie professionell streichen lassen. Lassen Sie diese Arbeit aufgrund von der Höhe und Komplexität lieber Profis machen. Ein regelmäßiger neuer Anstrich maximal alle zehn Jahre führt dazu, dass Ihr Haus auch von außen einen neuen und modernen Touch behält.

 

Tipp 3: veränderter Eingangsbereich

 

Jeden Tag öffnen und schließen Sie die Tür Ihres Hauses und jedes Mal schauen Sie auf genau die gleichen Dinge. Damit kann Schluss sein. Bepflanzen Sie Ihren Vorgarten mit (wetterfesten) Pflanzen und Büschen. Diese wirken einladend und sind durch Insekten belebt. Von besonderem Vorteil ist die Montage eines Vordachs. Ein  modernes Haustürvordach schützt Sie im Falle von schlechten Wetterverhältnissen vor direktem Regen an der Haustür. Zudem können Sie das Vordach mit wetterfesten Lichterketten dekorieren, die Sie bereits bei der Ankunft zuhause willkommen heißen.

 

Tipp 4: das Mobiliar

 

Ein finanzieller Aufwand, der sich allerdings durchaus lohnt, ist das Ersetzen von altem durch neues Mobiliar. Je nachdem, wie sich Ihr Geschmack und der Stil des Eigenheims verändern sollen, können Sie sich aktuelle Trends ansehen. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich rustikale Holzmöbel in hellen Farben, die durch farbliche Akzente aufgewertet werden. Weil der Mensch ein Ordnungstier ist, sollten sie beim Einrichten am besten darauf achten, nicht zu viele Stile und Muster miteinander zu kombinieren. Dies führt zu Chaos im Auge, sodass Sie einen Raum bzw. Ihr Eigenheim nicht mehr als gemütlich und komfortabel ansehen können. Sie  können alte Möbelstücke mit Eigenarbeit wieder aufwerten sodass Sie nicht nur Geld sparen, sondern auch kreativ arbeiten können.

 

Tipp 5: die Dekoration

 

Einmal gekauft, nie wieder angefasst – so ergeht es vielen schönen Dekostücken. Wer sich dauerhaft und erneut in seinem Haus wohlfühlen möchte, sollte auf abwechselnde Dekoration achten. Sie können unter anderem passend zur Jahreszeit dekorieren. Auf der anderen Seite können Sie sich auch über  aktuelle Dekorationstrends informieren und für Sie die perfekte eigene Mischung finden. Besonders beliebt ist der Einsatz von echten Pflanzen. Diese verbessern die Luft nicht nur, sondern beleben einen langweiligen Raum. Auch ein Teppich im Raum sorgt für den ultimativen Wohlfühlfaktor.